Steuerberater · Steuerberatung · Ingersheim · Bietigheim-Bissingen · Ludwigsburg · Freiberg a.N. · Pleidelsheim · Steuerbüro · Vermögensplanung · Besigheim

Grundsätzliches

Kann durch Gründung einer GmbH Künstlersozialabgabe gespart werden?

Häufig wird angenommen, dass durch Gründung einer GmbH durch den Künstler, für dessen Leistungen der Auftragnehmer Künstlersozialabgabe bezahlen muss, keine Künstlersozialabgabe mehr anfällt.

Hier ist zu beachten, dass falls der Künstler beherrschender Gesellschafter und Geschäfstführer der GmbH ist, für sein Gehalt ebenfalls Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse (KSK) abgeführt werden muss, allerdings nicht mehr durch den ursprünglichen Auftragnehmer sonder durch die GmbH des Künstlers.

Ergebniss:
Meist lässt sich durch diese Gestaltung die Künstlersozialabgabe nicht umgehen. Möglich ist aber, dass die Abgabe sinkt weil die Vergütung an den Künstler durch die GmbH des Künstlers niedriger ist als das Honorar das die GmbH erhält.

Die Künstlersozialkasse hält umfangreiches Informationsmaterial zum Download bereit.

zurück | nach oben